datutsichwas schlosswildenstein

Das Himmelbett ist eingeweiht

Wildenstein Suite Barock
Im Dachgeschoss von Schloss Wildenstein fühlt man sich wie im siebten Himmel. Möglich macht's die nigelnagelneue Suite mit dem Himmelbett im opulenten Zürcher Wellenbarock. Gerüchteweise hört man bereits, dass manche Paare vor allem deshalb heiraten, damit sie ihre Hochzeitsnacht darin verbringen können. Die Premiere ging übrigens bereits mit dem Start unserer Event-Saison über die Bühne. Nach einem Festmahl in traumhafter Schloss-Atmosphäre hat unser erstes Hochzeitspaar des Jahres die romantische Suite eingeweiht. Die glücklichen Neuvermählten und das Himmelbett waren nach der Hochzeitsnacht übrigens allesamt wohlauf.
Wildenstein Saal Essen

Im Schlossgarten "spriesst" die Kunst

Überall blüht und spriesst es wie verrückt. Seit dieser Woche auch in unserem Schlossgarten. Hier recken sich ein paar ganz neu installierte Plastiken keck in die Höhe. Sie stammen vom Winterthurer Künstler Chris Pierre Labüsch. Die Kunstwerke sind ein erster Vorgeschmack auf das, was schon bald sonst noch an grossartiger Kunst auf Schloss Wildenstein zu sehen ist. Im Sommer verraten wir an dieser Stelle mehr.
Labüsch 5070007

Zu Gast in "Mama" Giovannis Baustellen-Cafeteria

Hier kommt der Gastrotipp von der Schlossbaustelle: Wer auf Schloss Wildenstein einen richtig guten Kaffee zu schätzen weiss, geniesst ihn am besten in Giovannis Cafeteria. In diesem romantisch schummrigen Lokal am Fuss des Süd-West-Turms kommen Kafi-Geniesser vom Hilfsarbeiter bis zum leitenden Architekten voll auf ihre Kosten. Und das für nur einen Franken pro vollem Plastikbecher. Wirt Giovanni betreibt die Cafeteria dabei nur nebenbei, hauptamtlich arbeitet er für die Gebr. Sekinger AG, die spezialisiert ist auf Konservierung, Renovation und Unterhalt von historischen Bauten. Giovanni ist seit 3 Jahren auf dem Schloss tätig. Er ist sozusagen die Seele der Baustelle und wird von seinen Kollegen liebevoll "Mama" genannt. Das vielleicht auch, weil er für seine Kumpels auch einen Grill bereitstellt, auf dem sie über Mittag ihre Würste bräteln können. Zu diesem Service kann man nur "Grazie, Mama!" sagen.
Wildenstein Cafe

 

Milan Spacek schafft besondere Kunst fürs Schloss

Kunst spielt im neuen Schloss Wildenstein eine wichtige Rolle. Ein Künstler, der in der Dauerausstellung fix vertreten sein wird, ist Milan Spacek. Sei es mit seinen Bildern oder mit seinen typischen Skulpturen, denen man im Schloss und im Garten begegnen wird. Momentan arbeitet Milan Spacek mit Hochdruck an neuen Werken, die er speziell auf die einmalige Ambiance des Schlosses abstimmt. Als überzeugter Autodidakt setzt er unter anderem auf Werkstoffe wie Zement und Gips. Seine filigranen Plastiken formt er von innen nach aussen in bis zu 20 Arbeitsgängen. Kein Wunder, begeistern sich weltweit prominente Sammler für Milan Spaceks besondere Werke.
milan spacek wildenstein

Königliche Skizzen mit Schneeschuhen

Manchmal muss man über den Zinnenrand hinausschauen, wenn man voran kommen will. Wenn man das im Winter auf Schloss Wildenstein tut, sieht man unweigerlich in den verschneiten Jura. Das inspirierte das Schloss-Team so sehr, dass es sich in Les Prés-d'Orvin im Berner Jura die Schneeschuhe unter die Fusse schnallte, um in freier Natur auf neue Ideen zu kommen. Obwohl die versprochene Sonne streikte, klappte das ganz gut: Kaum unterwegs, veranstaltete die Trupe bereits ein "krönendes" Skizzen-Brainstorming mit Schneeschuhen. Da störte es auch nicht, dass man sich kurz darauf komplett im Nebel verirrte. Umso besser schmeckte danach in der rettenden Berghütte die Gemüsesuppe samt Schweinswürstchen.
Schneeschuhwanderung Wildenstein

 

Diese Baustelle wird bald zum barocken Liebesnest

Üppig und verschwenderisch war der Barock: Auffallen, Verführen und Überraschen war gross in Mode. Der Sonnenkönig, Rembrandt, Bach und singende Kastraten prägten diese Zeit. Und die Menschen gaben sich dem Eros und der Freiheit hin. Ab Herbst 2015 können Sie diese faszinierende Epoche auch bei uns im Schloss erleben. Dann ist unsere Suite im Zürcher Wellenbarock im Dachgeschoss fertig und für Liebhaber dieser besonderen Epoche parat. Damit Sie Ihre Liebe zum Barock – oder zu einem Menschen im stilvollen Dekor geniessen können.
barock suite wildenstein

Märchenhafte Winterstimmung

Werden heute eigentlich keine Tschechischen Märchenfilme mehr gedreht? Vielleicht liegt das daran, dass dort alle Schlösser in einem schlechten Zustand sind. Hier könnten wir von Schloss Wildenstein eine schöne Alternative bieten. Bei der herrlichen Winterstimmung rund um das Schloss wäre der Zeitpunkt geradezu ideal für eine Fortsetzung von "Drei Nüsse für Aschenbrödel". Der Königshof aus dem Märchen würde bei uns im schön beheizten Schloss bequem Platz finden. Und im neu renovierten Keller wäre sogar Platz für die böse Stiefmutter - samt ihrem verrückten Fledermaushut.
winter wildenstein

So eine Drohne ist nicht ohne

Wie sieht eigentlich so ein Schloss von oben aus? Das fragten sich Stefan Seiz und Markus Leder und kamen auf eine einfache Lösung: Sie statteten eine Drohne des Typs Mikrokopter Hexa mit einer Kamera aus und liessen sie drei Mal über Schloss Wildenstein fliegen. Damit alles klappte und die Drohne nicht mit einem Schlossturm kollidierte, mussten die beiden am Boden ganze Arbeit leisten. Ausgerüstet mit einem Laptop mit Mikrokopter-Tool und einer Fernsteuerung des Typs Graupner MX-20/Empfänger GR-24 lenkten sie die Drohne souverän von der Bodenstation aus. Die mitfliegende Canon PowerShot S90 schoss derweil pro Flug über 100 Einzelbilder. In der Nachbearbeitung erstellten die beiden Flugkapitäne aus den jeweils rund 36 Bildern, die stationär in alle Himmelsrichtungen aufgenommen wurden, auch drei tolle 360-Grad-Panoramen. Wir sagen dazu: Wow! Nur selber fliegen ist schöner. 

Ein Hauch von Hollywood

Wir befinden uns Anfang des 17. Jahrhunderts. Im beschaulichen Dorf Chollerberg herrscht Festtagsstimmung. Feldherr Friedrich von Hadorn kehrt von einem Feldzug zurück. Doch als er durchs Tor reitet, macht sich Unbehagen breit. Wieso ist er allein? Und was ist mit seiner Gefolgschaft passiert? Bald darauf überschlagen sich die Ereignisse. Die junge Frau Anna macht sich daran, das mysteriöse Rätsel zu lösen. Dabei stösst sie auf eine dunkle Bedrohung.
Sie möchten wissen, wie die Geschichte weitergeht? Dann sollten Sie sich den Fantasy-Kurzfilm Dunkelbruch nicht entgehen lassen. Anfang Jahr fanden im Innenhof von Schloss Wildenstein während vier Tagen die Dreharbeiten dazu statt. Hinter dem Projekt stecken drei Berufsmaturitätsschüler der Berufsschule Zug. Der Film ist ihre Abschlussarbeit. Beim Beobachten der professionellen Dreharbeiten hätte man aber auch auf die Idee kommen können, dass hier ein echter Hollywoodfilm entsteht. Wir halten Sie jedenfalls auf dem Laufenden, wann die Premiere steigt und ob dem Film vielleicht sogar ein Oscar winkt.

Videodreh bearbeitet

 

Museum Aargau kam und sagte: "Tschau 2014!"

Das Museum Aargau umfasst sechs historische Erlebnisorte unter einem Dach: die Schlösser Lenzburg, Hallwyl, Wildegg, Habsburg sowie das Kloster Königsfelden und den Legionärspfad Vindonissa. Zum Jahresausklang 2014 ging das rund 40-köpfige Team nun für einmal fremd: Es verbrachte einen Teil der Jahresendfeier auf Schloss Wildenstein. Dabei informierte Ruth Wettstein von der Schloss Wildenstein AG die gut gelaunte Truppe über den Umbau des Schlosses und die geplante Eröffnung. Nach einer Baustellenführung mit vielen Fragen kamen auch die knurrenden Mägen auf die Kosten: Im Schlosshof warteten Glühwein, Punsch und Lebkuchen auf das Museum-Aargau-Team. Wie viel vom anschliessenden Nachtessen da wohl noch in den Bäuchen der Gesellschaft Platz fand?

museum aargau 1200x900